Home / Familie / Entspannt im Wochenbett nach der Geburt

Entspannt im Wochenbett nach der Geburt

Hallo meine Lieben,

wenn das erste Kind erwartet wird, dann steht die Welt plötzlich Kopf. Tausend Fragen schießen auf einen ein. Die Vorfreude ist groß, doch gleichzeitig hegt man auch Zweifel, Bedenken und hat Angst. Warum? Weil man sich das Mama Sein einfach nicht vorstellen kann, wie es TATSÄCHLICH ist. Genau das macht es ja auch so spannend. Wenn ich mittlerweile Schwangere in meinem Umfeld beobachte und sehe, wie sie sich Tausend Sachen zurecht planen wollen und bereits im 4. Monat einen Krippenplatz für das noch ungeborene Kind „vorbestellen“, dann muss ich schmunzeln. Denn ich war ähnlich aufgeregt und wollte auch am Liebsten alles planen. Doch mit Kind kann man nicht mehr planen! Man versucht sich die Geburt auszumalen, liest Erfahrungsberichte, doch letztendlich kommt doch alles anders. Ich sags euch! 4 Fragen zum Mama sein hatte ich euch ja übrigens hier schon beantwortet.

Einfach mal den Wind aus den Segeln nehmen und etwas entspannen, das fällt besonders als frischgebackene Mama schwer.

Plötzlich muss man 24 Stunden für den neuen kleinen Erdenbürger da sein, läuft mittags noch im Pyjama herum und stopft sich schnell ein paar Butterbrote rein, weil Pupsi Blähungen hat. Alleine duschen gehen, sich mal wirklich bewusst Zeit zum Essen nehmen, in der Zeit vom Wochenbett, das ist plötzlich purer Luxus. Natürlich wird man mit den Monaten geübter, lässt auch mal hier und da etwas liegen, statt alles immer sofort zu machen. Doch die Zeit fürs Essen fällt oft auch mit zunehmenden Alter des Kindes kurz aus. Kurzum: Es gibt Tage, an denen man als Mama gar nicht mehr weiß, wo einem der Kopf steht. Sich selbst sortieren, durchatmen und auch mal andere machen lassen, das muss man als Mama lernen. Und ich gebe euch den Tipp: Fangt gleich nach der Geburt während während der Zeit im Wochenbett damit an.

Ihr müsst nicht auch noch putzen, kochen und hübsch aussehen, wenn das Kind da ist. Was bin ich nach der Geburt herum geflitzt im Wettlauf mit der Uhr. In erster Linie möchte man die Zeit ja auch noch genießen mit dem Baby. Eines kommt jedenfalls meistens zu kurz: das Essen! Natürlich kann man sich Lieblingsgerichte vorkochen oder die Großeltern bitten, etwas mitzubringen. Doch manchmal muss es dann auch mal etwas Besonderes sein. Wenn wir uns entscheiden Essen beim Lieferservice zu bestellen, dann muss das immer möglichst zeitsparend und flexibel passieren. Ich finde die App von Lieferando super praktisch. Wenn man seine Postleitzahl eingibt, zeigt die App von Lieferando passende Lieferservices in der Umgebung an. Man muss sich dann nicht ewig durch irgendwelche Websiten durchklicken, sondern gelangt direkt zur Speisekarte. Das Ganze geht übrigens mit einer Hand und Kind auf dem Arm, habe es extra für euch getestet bei Lieferando. Noch entspannter wirds dann auch beim eigentlichen Bestellvorgang. Einfach in den Warenkorb legen, bezahlen und andere kochen lassen.

Statt Kochen kann man sich einfach mal zurücklegen, kurz durchschnaufen und mit dem Baby kuscheln. Weniger Stress, mehr die neuen Momente mit Kind genießen – das tut nach der Geburt richtig gut und gilt auch für alle Mamas mit älteren Kindern. Habt Ihr schon meine Beiträge zum Thema „Modeblog mit Kind“ gelesen (hier und hier). Da erzähle ich euch von meinem jetzigen Alltag mit Kind!

show me your closet lieferando mumblog foodblog
Mit wenigen Klicks endlich mal wieder was Leckeres essen
show me your closet lieferando mumblog foodblog smartphone app
Mit einer Hand und Kind auf dem Arm kein Problem: Die App von Lieferando
show me your closet lieferando mumblog foodblog familie qualitytime
Eine Pizza zum Verlieben!

show me your closet lieferando mumblog foodblog insta foto

show me your closet lieferando mumblog foodblog clean eating

Schau Dir <ahref=“http://www.mode.com/stories/entspannt-im-wochenbett-die-besten-tipps/14300265″>Entspannt im Wochenbett – die besten Tipps

von <ahref=“http://www.mode.com/profiles/birte-lissner/12456910″>Birte Lissner bei <ahref=“http://www.mode.com/“> Mode an

Merken

Über Birte Lissner

Hey Du, Ich bin Birte und meistere jeden Tag den Spagat zwischen Kind und Job. Nach meinem Studium mit Kind, bin ich nun Online Texterin. Auf meinem Blog möchte ich Euch mitnehmen in meine Welt - zwischen Modemädchen und junger Mama, zwischen Chanel Bag und Wickeltasche. Egal ob mit Kind oder ohne - fühlt Euch herzlich willkommen auf meinem Blog Ihr Lieben.

Siehe auch

Oktoberfest Guide – unsere 5 besten Tipps

Servus, das Oktoberfest steht in den Startlöchern und ich plane schon unseren Besuch mit unserem ...

2 Kommentare

  1. Hallo liebe Birte! Das Essen sieht so lecker aus!
    Liebe Grüße,
    Marina
    http://fashiontipp.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*