Home / Shopping / Mama Shopping Tipps / Muttertag: Wie fühlt sich „Mama sein“ an?
momblog-mamablog-muenchen-fashionblog-show-me-your-closet-fashion-family-muttertag-mama-sein

Muttertag: Wie fühlt sich „Mama sein“ an?

Hallo meine Lieben,
Zum Muttertag gestern habe ich mich erinnert wie es sich eigentlich angefühlt hat zum ersten Mal Mama zu sein. Streng genommen ist man ja bereits ab dem Tag der Befruchtung Mommy to be. Nun ja aber wir alle wissen: So richtig real fühlt es sich eben erst nach der Geburt an, wenn man das eigene Kind in den Händen hält, oder? Zusammen mit Pandora möchte ich Euch heute meine 10 ersten Gedanken zum Gefühl „Zum ersten Mal Mama“ geben und Euch dabei auch meinen neuen, wunderschönen Schmuck vorstellen. Ein Geschenk zum Muttertag an mich selbst!

Muttertag: Wie es sich anfühlt Mama zu sein?

Was habt Ihr zum ersten Mal gedacht,als Ihr Mama geworden seid? Gestern am Muttertag habe ich mich dran erinnert, denn bei mir sind nun schon 2 1/2 Jahre vergangen. Schon der positive Schwangerschaftstest ist ein Erlebnis, dann folgen 9 Monate Kugelzeit, in der man mal mehr mal weniger starke Gelüste empfindet. Ich persönlich konnte an kaum etwas anderes als Essen denken, hihi. Doch natürlich spukte in meinem Kopf auch der Gedanke herum: Wie wird es sich wohl anfühlen das Mama sein? Plötzlich Verantwortung für jemanden übernehmen und die eigenen Bedürfnisse hinten anstellen.

Dann kam die Geburt und ich kann Euch sagen: Ich wusste von der ersten Sekunde an: Das wird eine „Never Ending Love Story“.  

Meine Gedanken, als ich zum ersten Mal Mama geworden bin

1. Was für ein Wunder ist es, dass ich so ein wunderschönes Baby in meinem Bauch die letzten Monate hatte.
2. Okay, die Geburt tut weh – ich klage nie wieder beim Zahnarzt 😉
3. Hat noch jemand Kaffee für mich? Die nächsten Nächte werde ich staunend mein Baby begutachten – und wickeln,füttern, singen
4. Ich wusste gar nicht wie kompliziert Windel anziehen sein kann.
5. Wow mein Bauch fühlt sich plötzlich so leer an.

6. Baby ist versorgt und schläft – Habe ich heute eigentlich schon was gegessen? Oder doch lieber die Zeit nutzen zum Schlafen?

7. Pekip, Manduca, Stillhütchen, Ferbern – Ups, ich glaube ich muss noch eine weitere Fremdsprache lernen.

Natürlich hatte ich noch viel mehr Gedanken, aber das kennen die Mamis unter Euch sicherlich auch. Nun freue ich mich auf die nächsten spannenden Mami Jahre.

Ein Mama Geschenk an mich selbst: Elegante Armbänder

Wer Mama ist, sollte sich selbst nicht vergessen. Der hochwertige Schmuck von Pandora ist nicht nur ein schöner und natürlicher Blickfang am Handgelenk, sondern auch ein Geschenk an mich selbst. Wenn ich im Mama Alltag mal Zeit finde, liebe ich die kleinen Details, die mir Freude machen so wie eben auch Schmuck. Die Armbänder von Pandora sind zart und passen perfekt zu sportiven, aber dennoch eleganten Looks. Besonders ist übrigens der Verschluss, der sich auch mit einer Hand mal schnell öffnen lässt. Perfekt im Alltag.

Übrigens gibt es bei Pandora nicht nur Geschenk Ideen für Muttertag, Jahrestag oder Geburtstag. Denn als Mama darf man sich auch einfach mal so beschenken findet auch Pandora. Klickt Euch einfach mal durch die Inspiration. Ich finde, es sind wirklich traumhafte Schmuckstücke dabei.

Meine Outfit Details am Muttertag

Am Muttertag habe ich zu meinen Pandora Armbändern, eine schlichte Jeans, ein Streifen Shirt und meine neuen Slip-Ons von Just Fab gewählt. Die süße Schleife ist ein toller Blickfang finde ich. Nicht fehlen darf auch meine Regenjacke von Tom Joules, mit der ich meinen Kleinen durch Wind und Wetter begleiten kann 😉 Auf Instagram habe ich Euch auch schon meine neue Tasche von Just Fab vorgestellt. Ein elegantes Raumwunder.

 

momblog-mamablog-muenchen-fashionblog-show-me-your-closet-fashion-family-muttertag-mama-sein-

Noch mehr Armbänder: Pandora

momblog-mamablog-muenchen-fashionblog-show-me-your-closet-fashion-family-muttertag-mama-sein

Jacke: Tom Joule // Tasche und Schuhe: Just Fabmomblog-mamablog-muenchen-fashionblog-show-me-your-closet-fashion-family-muttertag-mama-seinmomblog-mamablog-muenchen-fashionblog-show-me-your-closet-fashion-family-muttertag-mama-seinmomblog-mamablog-muenchen-fashionblog-show-me-your-closet-fashion-family-muttertag-mama-seinmomblog-mamablog-muenchen-fashionblog-show-me-your-closet-fashion-family-muttertag-mama-seinmomblog-mamablog-muenchen-fashionblog-show-me-your-closet-fashion-family-muttertag-mama-sein

momblog-mamablog-muenchen-fashionblog-show-me-your-closet-fashion-family-muttertag-mama-sein

 

*Produkte wurden von Pandora und Just Fab gesponsert

Über Birte Lissner

Hey Du, Ich bin Birte und meistere jeden Tag den Spagat zwischen Kind und Job. Nach meinem Studium mit Kind, bin ich nun Online Texterin. Auf meinem Blog möchte ich Euch mitnehmen in meine Welt - zwischen Modemädchen und junger Mama, zwischen Chanel Bag und Wickeltasche. Egal ob mit Kind oder ohne - fühlt Euch herzlich willkommen auf meinem Blog Ihr Lieben.

Siehe auch

Inspiration: Sport im Sommer mit den Kindern

Hallo meine Lieben, keine Frage, Sport im Sommer und Bewegung ist für Klein und Groß ...

10 Kommentare

  1. Liebe Birte,

    ein wundervoller Artikel zum Thema Muttersein und deiner Gefühlslage.
    Die Armbänder von Pandora sind wirklich hübsch.

    Liebst, Elisa
    http://www.elisazunder.de

  2. Hallo Birte,
    besonders vor dem Punkt mit den Schmerzen habe ich großen Respekt und muss da an einen Zahnarzt-Besuch denken „bohren ohne Betäubung am Nerv“ ach herrlich und dann noch schlimmere Schmerzen Hilfe;-) naja noch ist nichts in Planung. Die Armbänder sind total klasse 🙂 lg Tatjana

  3. Super süßer Post ♥ Mama-Gedanken habe ich auch noch nie irgendwo gelesen und deine sind echt symphatisch. Da passen die Pandora-Armbänder einfach perfekt zu so einem schönen Lebensabschnitt!
    Liebst, Melina
    http://www.melinaalt.de

  4. Liebe Birte

    Sehr schöner Mamaartikel. Kann bei allen Punkten mitfühlen. Vor allem Punkt 6 kommt mir sehr bekannt vor 🙂 Hab mich meistens fürs Essen entschieden :))
    Der Schmuck von Pandora ist auch ein Traum.

  5. Ein sehr wundervoller Post.
    Lieben Gruß!
    Eva

  6. Schöner Beitrag liebe Birte. Ich glaube einige Gedanken haben wir uns geteilt. Die erste Zeit ist einfach so unwirklich!:)

    Lieben Gruß
    Bea

  7. Schöner Post! Mit etwas Glück darf ich mich nächstes Jahr genauso fühlen… oder wenigstens das Jahr darauf =)
    Love, Héloise
    Et Omnia Vanitas

  8. Toller Beitrag und zuckersüße Armbänder!

    Liebe Grüße
    Melli
    http://www.fashionargument.de

  9. Ein Geschenk an sich selbst ist total schön 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*