Home / Schönheit / Closet / Style up your closet#2 Kleiderbügel

Style up your closet#2 Kleiderbügel

style up-klbügel

Style up your closet: Der Kleiderbügel

Praktische Tipp, Shop-Empfehlungen und DIY-Ideen

 

Alle Kleider sauber aufgereiht auf feinsten Stoffbügeln, nach Farben sortiert, ein Blick in den Kleiderschrank genügt, um sofort was Passendes zu finden..Stop! Die  Realität sieht doch ein klein wenig anders aus: Kunterbunte Mischung von Bügeln, meist beim Kauf dazu bekommen, Shirts hängen auf Halbmast, Hosen liegen zusammengeknüllt im untersten Fach..

Ja wir lieben Fashion, aber mögen wir auch Ordnung halten? Ich muss ehrlich zugeben, auch ich zähle ganz klar zu den kleinen Chaos-Queens und mein Schrank gleicht teilweise einer Rumpelkammer. Dabei finde ich „Kleiderschrank gucken“ eigentlich sogar viel besser als Fernsehen – außer es läuft Shopping Queen natürlich! Doch momentan will ich den Schrank lieber ganz schnell wieder zumachen, akute Explosionsgfahr. Gehts euch da ähnlich wie mir?

Gut, dass man schon mit ein paar kleinen Tricks Abhilfe schaffen kann. Heute widmen wir uns mal den Kleiderbügeln, die oft eher rudimemtär behandelt werden. Dabei sind sie doch eigentlich einer der wichtigsten Bestandteile unseres Schranks, oder nicht?

Closet_Tour
Ordnung bei Anja von Modewahnsinn

Übrigens habt ihr euch schon mal gefragt, seit wann es Kleiderbügel schon gibt? Ich hab mal recherchiert und gelesen, dass die Menschen schon im 16. Jahrhundert auf die Idee gekommen sind. Damals waren es allerdings recht abstruse Konstruktionen und diente zur Aufbewahrung von Uniformen. Erst um 1850 wurden tatsächlich Kleider aufgehangen, und zwar erstmalig die berühmten viktorianischen Frauenkleider.

1. Material

Mittlerweile hat man die Qual der Wahl. Holz, Stoff oder Kunststoffbügel werden angeboten. Doch welche sind empfehlenswert? Ich finde, dass es auf die Kleidung ankommt. Empfindliche Stoffe wie Seide oder filigrane Spitze würde ich eher auf stoffüberzogene Bügel hängen. Holz sieht optisch auch sehr schön aus, wenn es einheitlich ist. Kunststoffbügel sind am preiswertesten, teilweise bekommt man die ja im Geschäft auf Wunsch beim Kauf mit dazu. Ich selber habe auch die Meisten aus Kunststoff, hätte aber gerne in Zukunft alle einheitlich aus Holz.

Kleiderbügel

 

2. Typen

Je nachdem, welches Kleidungsstück aufgehangen werden soll, gibt es unterschiedliche Bügel.

Hemden, Blusen, Kleider und Jacken von Anzügen zerknittern besonders leicht und sollten unbedingt auf feine Bügel. Je nach Konfektionsgröße und Schnitt muss auf die Breite des Bügels geachtet werden. Feine Tops fallen herunter? Hier unbedingt auf eine spezielle Anti-Rustsch-Markierung an den Bügelenden achten oder kleine Aussparungen zum Einklemmen.

Sehr schwere Kleidung wie Jacken brauchen auch dickere Bügel!

Hosen und Röcke bekommen spezielle Bügel mit Klemmleiste oder Hosenstange! Die Klemmen lassen sich oft verschieben und so auf die richtige Breite einstellen. Damit glatte oder dünne Stoffe nicht herausrutschen, sind manche Klemmen von innen beschichtet.

Dein Kleiderschrank platzt aus allen Nähten? Dann könnten dir sogenannte Platzsparbügel helfen. hier können mehrere dünne Kleidungsstücke übereinander hängen ohne zu knittern!

bügel-typen

 

3. Produkt-Tipps

Einfach, günstig und gut sind Kleiderbügel von Möbelhäusern wie Ikea, Mömax und Co. Umsonst bekommt man oft Kleiderbügel beim Shoppen. Jedoch ist es empfehlenswert besonders bei teurerer oder empfidlicher Kleidung auf hochwertiger Bügel z setzen. Hier gibt es im Internet tolle Firmen, die Bügel ganz nach den persönlichen Wünschen zusammenstellen, zb Mawa Kleiderbügel-Onlineshop (hier). Was nützen einem die schönsten Kleider, wenn sie im Schrank zerknittern, aufreiben, herunterfallen…..Und: mit schönen Bügeln macht doch Aufräumen gleich mehr Spaß, oder? Bye,Bye Klamottenstapel auf dem Bürostuhl!

4. DIY-Ideen

Lust auf Individuelle Kleiderbügel? Es gibt wirklich tolle DIY Anleitungen von Blogs, besonders gut haben mir folgende Ideen gefallen:

Kleiderbügel aufpimpen mit Serviettentechnik von Fräulein Anker

Hier gehts zur Anleitung.

fräulein-anker-vert
Fräulein Ankers DIY Geschick

Aus Alt mach Neu! Ausrangierter Kleiderbügel wird zu süßem Kettenhalter von RosyandGrey

Hier gehts zur Anleitung.

rosy-grey1
Rosyandgreys tolle Idee

Wer zwei linke Hände hat, sollte mal auf DaWanda vorbeischauen. Über den Shop hatte ich ja bereits hier berichtet. Hier gibt es tolle selbstgemachte Sachen und eben auch wunderschöne Kleiderbügel – die nicht in jedem Schrank hängen.

Oh Liebe auf denersten Blick! Der wär doch mal was zum Valentinstag, anstatt der üblichen Blumen? Von Ann Hedg Sewing Room (Hier)

dawanda-1
Quelle: Ann Hedg Sewing Room DaWanda

Was für eine Zuckersüße Idee. Wer demnächst heiraten möchte: Von BunterMix (hier)

dawanda2
Quelle: BunterMix DaWanda

——————————————————————–

Vielen Dank an Anja von Modewahnsinn; Jimena von littlethingcalledlove, Fräulein Anker und Rosyandgrey für die Bereitstellung der Bilder!

Siehe auch

momblog-mamablog-muenchen-fashionblog-show-me-your-closet-fashion-family-muttertag-mama-sein

Muttertag: Wie fühlt sich „Mama sein“ an?

Hallo meine Lieben, Zum Muttertag gestern habe ich mich erinnert wie es sich eigentlich angefühlt ...

13 Kommentare

  1. Ein wirklich super toller Blogpost und super tolle Ideen.
    Da werde ich mir aber einiges nochmal genauer anschauen.

    Liebe Grüße Lisa
    http://hellobeautifulstyle.blogspot.de/

  2. Du hast echt einen super schönen Blog! Tolle Ideen, schöne Bilder und alles so richtig mit Liebe gemacht 🙂

  3. beautiful-way-of-life

    Ich habe mir letztens auf amazon ganz feine Metallbügel bestellt und seit dem passt viel mehr in den Schrank…
    ich wünsche Dir einen guten Start in die neue Woche..
    lg missteina von
    http://www.beautiful-way-of-life.blogspot.de

  4. Hallo liebe Birte,
    Ich wollte nachfragen, ob ich meinen Kleiderschrank (DIY) mal auf deinem Blog vorstellen darf und dazu einen Gastartikel schreiben kann?

    Liebe Grüße,
    Leonie

    http://www.allispretty.net

  5. Ein richtig toller Post mit wunderbaren Ideen!
    Ich will meine Kleiderbügel demnächst auch mal verschönern,
    da kommen solche Inspirationen gerade richtig 🙂

    Liebste Grüße ♥ Mai
    Sparkle & Sand

  6. Liebe Birte,

    So ein toller Post, das Thema ist super aufgegriffen!

    Lg martina

  7. Ich finde die aus Holz am besten 🙂 Die Idee mit der Zeitung ist ja cool!

    Schau doch mal auf meinem Blog vorbei.
    http://momentaufnahmenblog.blogspot.co.at/

    Vielleicht willst du mir ja Feedback dalassen?
    Ich freue mich auf deinen Besuch.
    Grüße, Katja

  8. Oh ja, das Thema Kleiderbügel hatte ich erst diese Woche wieder einmal optimiert. Zu deiner Aufzählung würde ich gerne noch zwei besondere Kleiderbügelarten hinzufügen: der Gürtel-/Krawattenbügel und der Schal-/Tuchbügel. Beide gab es einmal bei Tchibo und sind suuuper.

    Liebe Grüße von http://www.vanmarijtje.wordpress.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*